Ahrens & Schwarz Kiew

Legale Steuersparmodelle

Anlage- und Wirtschaftsberatung

+380 97 947 0991+380 44 592 73 71

Maßnahmen zur Steuervermeidung

Um eine Strategie der Steuervermeidung erfolgreich umzusetzen, muss man zuerst den steuerbegründenden Sachverhalt des Steuergesetzes gut kennen. Ist der steuerauslösende Sachverhalt bekannt, muss als Nächstes ein passender, realer Sachverhalt gefunden werden, der keine Steuern auslöst.

Welche Voraussetzungen und Tatbestandsmerkmale müssen erfüllt sein, damit der steuerpflichtbegründende Sachverhalt nicht zum Tragen kommt?

Steuerbelastungen können durch frühzeitige Handlungen vermindert, zeitlich verschoben, in eine andere juristische Person verlagert oder sogar total eliminiert werden.

Steuern vermeidet man, indem man Voraussetzungen und Sachverhalte schafft, die nicht besteuert werden.

Übersicht – Beispiele der Steuervermeidung:

  1. Sachverhalte begründen, welche Steuerabzüge ermöglichen
  2. Geschäftsausgaben in einem Unternehmen buchen, das sich in einem Hochsteuerland befindet
  3. Gewinne in einem Unternehmen buchen und realisieren, dass sich in einem Niedrigsteuerland befindet
  4. Verlegung des persönlichen Wohnsitzes in ein Niedrigsteuerland

Abgrenzung Steuervermeidung / Steuerhinterziehung

Im Gegensatz zur Vorgehensweise bei der oben genannten Steuervermeidung sind bei einer Steuerhinterziehung die steuerbegründenden Voraussetzungen und Sachverhalte bereits vorhanden. Durch rechtswidrige Handlungen wird meist versucht, diese Voraussetzungen und Sachverhalte zu verschleiern, damit die Finanzbehörden dem nicht nachgehen können.

Unsere Partner

^